Frank Baumann kehrt als Trainer zum SVA zurück

Frank Baumann wird zur kommenden Saison 2021/2022 an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren. Nachdem er bereits zwischen 2013 und 2017 an der Seitenlinie in Alpirsbach stand, übernimmt er nach der Sommerpause ein zweites Mal die aktiven Herrenmannschaften des SVA.

Während seiner ersten Trainertätigkeit konnte sich der SVA als spielstarke Mannschaft in der Kreisliga A etablieren und insbesondere in der Anfangszeit vordere Tabellenplätze erreichen. Unvergessen bleibt auch das Relegationsspiel 2016, als man sich nach der Verlängerung durch das gewonnene Elfmeterschießen den umjubelten Ligaverbleib sichern konnte.

Der SVA freut sich sehr Frank Baumann für eine erneute Zusammenarbeit gewinnen zu können und ist überzeugt mit ihm den richtigen Trainer gefunden zu haben, um die Entwicklung der jungen Mannschaft fortzusetzen.
Sehr erfreulich ist zudem, dass Kai Walz als Co-Spielertrainer dem Verein die Treue halten wird und Frank Baumann in seiner Tätigkeit unterstützt.

Derzeit noch offen ist der Ausgang der aktuellen Saison. Verein und Mannschaft hoffen auf eine zeitnahe sportliche Fortsetzung, um Thomas Kalmbach und Thorsten Heinzelmann einen verdienten und angemessenen Abschied bereiten zu können.

#nurderSVA

 

Nachruf

Alex Nitsche

Der SV Alpirsbach-Rötenbach e.V. trauert um seinen langjährigen Trainer der aktiven Mannschaft Alex Nitsche. Unter seiner Führung gelang in der Saison 1977/78 die Meisterschaft in der Kreisliga A und damit auch der Aufstieg in die Bezirksliga. Bis heute war dies der größte sportliche Erfolg der Vereinsgeschichte.

Das Mitgefühl des SVA gilt der trauernden Familie.

Thomas Kalmbach und Thorsten Heinzelmann beenden Trainertätigkeit

Mit Ablauf der aktuellen Saison werden Thomas Kalmbach und Thorsten Heinzelmann ihre Tätigkeit als Trainer der Aktiven aus persönlichen Gründen beenden.

Das Gespann um Kai Walz, Thomas Kalmbach und Thorsten Heinzelmann blickt auf eine erfolgreiche Zeit als Trainer des SVAs zurück. Nach dem Abstieg im Jahr 2018 war es das Ziel die vielen ehemaligen Jugendspieler in die 1. Mannschaft zu integrieren.
In ihrer ersten Saison konnte die Mannschaft schnell stabilisiert werden und es wurde ein passabler 6. Platz erreicht. Bereits in der darauffolgenden Spielzeit gelang der umjubelte Aufstieg zurück in die Kreisliga A.

Thomas Kalmbach wird sich nach 18 Jahren als Spieler und Trainer erstmals vom SVA in aktiver Rolle verabschieden. Der ganze Verein dankt ihm für seinen unermüdlichen Einsatz auf dem Feld und an der Seitenlinie und wünscht ihm alles erdenklich Gute!

Der SVA freut sich sehr, dass Thorsten Heinzelmann nach seiner Trainertätigkeit bei den Aktiven weiterhin fester Bestandteil der Vorstandschaft und des Vereins bleibt. Mit dem Zukunftsprojekt #SVA100 warten viele Aufgaben, die nur mit motivierten und tatkräftigen Mitgliedern wie ihm realisierbar sind. Selbstverständlich dankt der SVA auch ihm für seine herausragende Arbeit im Trainerteam!

#nurderSVA